NEWS 19.05.2022

TIA Tool - Ein nützliches Werkzeug für die Risikobewertung von Drittlandübermittlungen

19. Mai 2022

Bei Datenübermittlungen in Drittstaaten muss auf Basis der neuen Standarddatenschutzklauseln („EU-Standardvertragsklauseln“) eine Risikobewertung (kurz TIA – Transfer Impact Assessment) durchgeführt werden.

 

Wie ist diese Risikobewertung aufgebaut?

Wie kann sie in unserem TIA Tool durchgeführt werden?

 

 

 

Nachstehend ein kurzer Einblick in unser TIA Tool:

Im ersten Schritt erfolgt eine Beschreibung der beabsichtigten Datenübermittlung mit allen dafür relevanten Informationen wie z.B. Datenexporteur, Datenimporteuer oder Kontext sowie Zwecke der Datenverarbeitung. Danach erfolgt im zweiten Schritt die Festlegung der TIA Parameter.

Im dritten Schritt werden die implementierten Sicherheitsvorkehrungen wie z.B. ob die Übermittlung im Klartext oder

verschlüsselt erfolgt, festgelegt.

Im vierten Schritt erfolgt die Risikobewertung eines behördlichen Zugriffs auf die gegenständlichen Daten anhand von gezielten Fragestellungen.

Im fünften Schritt können risikoreduzierende Zusatzmaßnahmen oder Gegenmaßnahmen aus technischer und rechtlicher Sicht ausgewählt werden. Im sechsten und letzten Schritt erfolgt dann die abschließende Beurteilung der Datenübermittlung.

Wie sie sehen, ist unser TIA Tool ein nützliches Werkzeug für die Risikobewertung von Drittlandübermittlungen. Sie werden Schritt für Schritt durch die Bewertung geführt und erhalten eine finale, dokumentierte Risikobeurteilung auf Basis der von Ihnen erfassten Daten.

secriso Consulting kann Sie und Ihr Unternehmen dabei tatkräftig unterstützen. Kontaktieren Sie uns einfach für eine Anfrage! Sie erreichen uns per Mail unter office@secriso.com oder telefonisch unter +43 463 276376

Tia Tool1.png
Tia Tool1.png
Tia Tool3.png
Tia Tool4.png
Tia Tool5.png